Close

Noch kein Benutzerkonto?Jetzt als Benutzer registrieren.

lock and key

Als Benutzer einloggen

Account Login

Viatoura soll neue Gäste anlocken

23 Mär. 2007 Erstellt von bockelmann in
Wollen mit neuem Geschäftsmodell verdienen: (von links) Die Hoteliers Peter Reib

Zwei Hoteliers stellen Online-Reiseführer für Deutschland ins Internet und schaffen sich damit ein zweites Standbein

VON HELMUT HEIGERT
BISPINGEN. Kirchen, Burgen, Schlösser - Deutschland hat viel zu bieten. Rund 750 Reiseattraktionen sind im neuen Online-Reiseführer Viatoura.de bereits verzeichnet. Die Hoteliers Peter Reibold und Heiko Bockelmann aus Bispingen bei Hamburg haben ein siebenköpfiges Redaktionsteam angesetzt, um Öffnungszeiten, Preise und Buchungsmöglichkeiten in derzeit 32 Reiseregionen und 23 Städten zu recherchieren. "Wir suchen Hoteliers, deren Häuser in der Nähe der Attraktionen liegen", erläutert Bockelmann das Geschäftsmodell von Viatoura, das neue Gäste bringen soll.

Für 29 Euro pro Monat können Hoteliers ihre Homepage mit Viatoura verlinken lassen. Über drei Wege kann der Surfer auf den Link des Hotels treffen: Über einen Eintrag in dem integrierten Online-Hotelführer, einen Hinweis auf den Seiten Stadt und Region und eine Verknüpfung auf einer Website mit einer Reiseattraktion. "Packages sind die erfolgreichsten Werbeplätze", sagt Bockelmann.

Die Not hatte die Hoteliers in dem Urlaubsort in der Lüneburger Heide auf die Idee der Online-Vermarktung gebracht. Sowohl das Hotel Bockelmann mit 27 Zimmern und drei Ferienwohnungen als auch das Hotel Rieckmanns mit 19 Zimmern und drei Apartments litten früher unter der kurzen Heideblüte-Saison von August bis September. "Früher lief im Winter fast überhaupt kein Geschäft", sagt Reibold. 2002 begannen die Hoteliers deshalb mit der Entwicklung eines Online-Reiseführers für die Lüneburger Heide (www.lueneburger-heide-attraktionen.de). Als Vorteil erwies sich, dass sich bei Bispingen in den vergangenen 20 Jahren zahlreiche Freizeitanlagen angesiedelt haben - vom Heide Park Soltau und Center Parc bis Ralf Schumacher Kart und Bowl bis zum Snow Dome Bispingen. Lag die Auslastung der Hotels im Januar 2004 noch bei 15 Prozent, ist sie jetzt auf 53 Prozent gestiegen. Im Jahresdurchschnitt kommen beide Häuser nun auf eine Auslastung von rund 60 Prozent - ein Spitzenwert in einer Urlaubsregion, in der sich viele Hoteliers mit 30 Prozent zufrieden geben müssen.

Inzwischen sind rund 80 Hotels in dem Online-Reiseführer vertreten. Die Gebühren müssen jährlich im voraus entrichtet werden, doch besteht monatliches Kündigungsrecht. Reibold: "Es hat noch kein Hotelier vorzeitig gekündigt." Was in der Region so gut funktioniert, soll bundesweit ausgedehnt werden. Besonderen Wert legen die Hoteliers auf die Optimierung der Suchmaschinen. "Google bewertet Internetseiten auch nach Inhalten", sagt Reibold. Je mehr verwertbaren Content eine Internetseite aufweise, desto höher steige sie im Ranking der Suchmaschine: "Deshalb sollen noch 350 bis 500 Attraktionen hinzukommen." Für Inhalt und Aktualität der eigenen Homepage ist jeder Hotelier selbst verantwortlich. Eine eigene Buchungsplattform bietet Viatoura nicht an. "Wir haben mit HRS einen Partnerschaftsvertrag abgeschlossen", fügt Reibold hinzu. Über HRS können die Urlauber auch die Bewertung von Hotels einsehen. Viatoura verkauft keine Anzeigen an Anbieter von Reiseattraktionen. Nur Hoteliers bekommen die Möglichkeit, für ihre Häuser zu werben. Der Online-Reiseführer gibt auch keine Restauranttipps.

Die Hoteliers arbeiten in der Vermarktung mit der Hotel und Gastronomiekauf eG. (HGK) zusammen. "HGK-Mitglieder bekommen von uns ein Angebot", so Reibold. Zudem kooperieren die E-Business-Experten mit einem Getränkehändler und Reiseveranstaltern. Vor allem in der Anlaufphase wollen sie auch Anzeigen bei Google für ihre Kunden schalten. Auch erhalte jeder Hotelier eine Statistik über den Besuch der Internetseiten. Ähnlich wie der Reiseführer für die Lüneburger Heide ist Viatoura langfristig angelegt.

Artikel von HELMUT HEIGERT, Allgemeine Hotel- und Gaststättenzeitung (http://www.ahgz.de/).

Artikel als PDF downloaden - hier klicken.

Kommentare

Verfasst von mariongepp am 11. Februar 2016 - 20:58. #

Large-scare program of plastic extruders can reduce creation fees.
a ceramic heater the current is automatically minimized.

The plastic extruder consists from the extrusion device, the
extrusion and pressing system, the transmission system and the heating and cooling system.

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen